Deuserband Übungen – Die Anleitung für dein Training!

Das Deuserband gehört wie das Fitnessband oder Theraband zu den Widerstandsbändern. Hierbei handelt es sich um ein vielfältiges Trainingsgerät.

Ein Deuserband um damit zu trainieren.
Ein Deuser-Band, um damit die Übungen durchzuführen. Es gibt unterschiedliche Stärken und Breiten.


Das Deuser-Band wurde vom Physiotherapeuten Erich Deuser entwickelt und es gibt das Band seit 1964. Der Name Deuser-Band deutet also auf einen Markennamen hin wie beim Theraband.
Erich Deuser ist vor allem als Betreuer der Nationalmannschaft 1966 bei der Weltmeisterschaft in England vielen bekannt.

Nach der kurzen Erklärung möchte ich nun auf die Übungen eingehen und stelle zuvor noch die Modelle vor. Am Ende gibt es noch ein FAQ zum Deuser-Band.

Welche Modelle des Deuserband sind auf dem Markt erhältlich?

Es gibt auf dem Markt das Deuser-Band Original seit Anbeginn. Seit 1992 gibt es ein Deuser-Band Light. Dieses Modell hat eine um etwa 40% verminderte Zugkraft. Für die Physiotherapie wurde noch ein Deuser-Band Plus entwickelt. Bei diesem Modell gibt es drei Stärken, die an der Bandbreite erkennbar sind. Das wären die Breiten 4 cm, 5 cm und 6,5 cm. Das Deuser-Band besteht aus Kautschuk und ist etwa 100 cm lang.

Wie kann ich mit dem Deuserband den Muskelaufbau verbessern?

Das Deuser-Band ist wie alle anderen Widerstandsbändern ideal zu verstauen und eine einfache Möglichkeit Muskelmasse aufzubauen. Das Band besteht aus flexiblem Kautschuk und das verringert die Verletzungsgefahr. In meinen Bericht über das Bodyweight Training bin ich auf Übungen ohne Trainingsgeräte eingegangen. Aber ich habe auch geschrieben, dass dem Grenzen gesetzt sind. Daher ist es unbedingt erforderlich nach einer gewissen Zeit sich Fitnessgeräte oder Zusatzgewichte anzuschaffen.
Je stärker ich an dem Band ziehe, umso mehr Kräfte muss ich einsetzen. Ich brauche mehr Muskelmasse um das Band straffer zu ziehen. Je öfter ich das mache, umso schneller baue ich Muskelmasse auf.

Welche Übungen kann ich für welche Körperbereiche anwenden?

Es gibt einige Übungen, die ohne Probleme zu Hause durchführbar sind. Ich gehe dabei auch auf die verschiedenen Körperbereiche ein, die ich mit dem Deuser-Band trainieren kann. Einige Anleitungen werden sich wiederholen oder überschneiden sich mit anderen Körperbereichen. Zum Schluss zeige ich ein Video zur Veranschaulichung, und danach beantworte ich einige Fragen. Die Wiederholungen sind bezogen auf Anfänger. Fortgeschrittene können noch 5 Wiederholungen drauflegen.

Deuserband Übungen für den Bauch und die Brust

Die Innere Brust (12-15 Wiederholungen)

Ich lege das Band hinten über den Rücken und halte die beiden Enden mit den Händen fest. Die Arme strecke ich ganz weit aus und dann ziehe ich das Band nach vorne bis sich die Hände im Brustbereich treffen. Danach gehe ich in die Ausgangsposition zurück und wiederhole.

Bauch-Stabilität oder Beinstrecker (12-15 Wiederholungen)

Ich lege mich hin und umschlinge das Deuserband um die Schultern. Dann winkel ich die Beine an und umfasse das andere Ende mit den Füßen. Nun strecke ich durch bis zum Boden. Das ist auch die Ausgangsposition. nun hebe ich die Füße an bis in etwa 45 Grad und winkle die Knie an. Diese reichen bis zum Brustkorb. Anschließend strecke ich durch bis 45 Grad und setze ab. Diese Übung ist gut für den geraden Bauchmuskel. Wenn ich etwas schräg ziehe kommen noch die schrägen äußeren Bauchmuskeln mit dazu.

Liegestütz mit Deuserband (12-15 Wiederholungen)

Ähnlich wie beim normalen Liegestütz, nur dass das Band die Schulter umspannt, und die Enden mit der flachen Hand gegen den Boden gedrückt werden. Durch die Spannung des Bandes wird es schwieriger beim Hochdrücken. Hier werden auch die Brust- und Bauchmuskeln beansprucht, weil ich den Rücken gerade halte.

Das Oberer Rücken Training (12-15 Wiederholungen)

Ich nehme die jeweiligen Enden des Bandes mit beiden Händen vor die Brust. Das Band muss gespannt sein und nicht herunterhängen. Gegebenenfalls über die Hände wickeln. Nun ziehe ich das Band mit beiden Händen an bis es sich direkt vor der Brust spannt. die Arme gehen weit auseinander. Vor allem der kleine Brustmuskel wird dadurch trainiert.

Deuserband Übungen für Rücken und Schulter

Das Rudern stehend (12-15 Wiederholungen)

Ich stelle mich auf die Mitte des Deuserbandes und nehme die jeweiligen Enden fest in die Hände. Nun beuge ich mich etwas und ziehe das Band an, bis die Ellenbogen im 90 Grad Winkel stehe und setze dann wieder ab. Die Schultermuskulatur sowie die Bauchmuskulatur wird dadurch beansprucht. Weiterhin der Trizeps der Armmuskulatur.

Das Rudern sitzend (12-15 Wiederholungen)

Ich setze mich auf eine Turnmatte und umschlinge die Mitte des Bandes mit den Füßen. Dann nehme ich die jeweiligen Enden in die Hände und ziehe das Band an. Wichtig dabei ist, das Band muss straff sein und der Rücken gerade.

Boxen im Standwechsel (12-15 Wiederholungen)

Das Deuserband lege ich um die Schultern und die Enden halte ich fest in der jeweiligen rechten und linken Faust ganz fest. Dann boxe ich wie ich es unter Schattenboxen beschrieben habe. Ich wechsel dann hin und wieder die Auslage und setze das linke Bein oder das rechte Bein nach vorn. ich boxe abwechselnd mal mit links und mal mit rechts

Unteren Rücken trainieren(12-15 Wiederholungen)

Ich knie mich hin und halte mit der linken Hand das Ende des Bandes fest, die Mitte umschlinge ich um den rechten Fuß. Jetzt strecke ich das Bein durch, bis es eine gerade Linie bildet. Der Fuß befindet sich dabei Etwas oberhalb des Gesäßes. Anschließend setze ich ab, aber nicht ganz. Dann wiederhole ich die Übung. Der Rücken bleibt während der gesamten Übung gerade.

Deuserband Übungen für die Knie

The Running Man im Stand (30 – 45 Sekunden), (Fortgeschrittene bis 60 Sekunden)

Ich laufe und hebe die Knie dabei nicht zu hoch an. Der Laufschritt ist dabei schnell und ich die Arme schwingen mit. Das Deuserband umschlinge ich um die Hüften. Diese Übung solle ich draußen im Garten ausführen, da ich Platz brauche. Das Band muss stabil befestigt werden. Empfehlenswert ist z. B. ein Pfeiler.

The Running Man vorwärts und rückwärts (30 – 45 Sekunden), (Fortgeschrittene bis 60 Sekunden)

Wie oben, nur dass ich jetzt vorwärts und rückwärts laufe. Immer jeweils ca. 3-4 Meter vor und zurück.

Anbei noch das zuvor erwähnte Video zur besseren Darstellung der Übungen von der KMTV mit Tim:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Fazit

Fazit zu den Deuserband Übungen

Das Deuser-Band ist ein vielfältiges Trainingsgerät. Ich kann es in mein tägliches Training ohne Probleme einbinden und mit anderen Fitnessgeräte oder Grundübungen kombinieren. Welches Modell muss individuell entschieden werden. Ich bin aber überzeugt davon, dass zuerst das Deuser-Band Light und anschließend die Plus-Variante die richtige Wahl ist.

Meine Deuserband Übungen FAQ

Wo kann ich mir ein Deuser-Band kaufen?

Es ist zu bestellen bei Amazon, bei Online Fachgeschäften wie Sport Thieme oder Teamsportbedarf.de, sowie bei Deuser selbst unter: https://www.deuser-sports.de/.

Wie oft sollte ich mit dem Deuser-Band trainieren?

Es sollten schon mindestens 2-3 Einheiten in der Woche stattfinden. Ich empfehle dann auch mindestens 15 Minuten zu trainieren. Auch hier gilt es die Wiederholungen zu steigern, wenn ich noch Kraft genug habe. Das Training sollte auf jeden Fall anstrengend bleiben.

Interessante Links

Sprossenwand Kinderzimmer

Theraband 

Kettlebell-Übungen

2 Gedanken zu „Deuserband Übungen – Die Anleitung für dein Training!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite (https://trainiere-selbst.de) einverstanden.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, IP-Adresse sowie Kommentar und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.